Zum Inhalt
zur ICT Berufsbildung Startseite
Schliessen

Fragen zur ICT-Berufsbildung?

FAQ
Telefon +41 58 360 55 50
ICT-Berufsbildung Schweiz
Waisenhausplatz 14
3011 Bern
Contact & Options +
Digital Collaboration Specialist mit eidg. Fachausweis

Digital Collaboration Specialist EFA.

2-3
Semester Vorbereitung
≥2
Jahre Berufs­erfahrung
50%
Kosten-Rückerstattung
2023
Erste Berufsprüfung

Fit für die digitale Zukunft.


Als Digital Collaboration Specialist mit eidgenössischem Fachausweis (EFA) sind Sie die treibende Kraft für die digitale Transformation in Ihrem Arbeitsumfeld. Sie sind Spezialist/in für die Umsetzung von digitalen Strategien und verantworten den professionellen Einsatz und die Nutzung von digitalen Produkten für die Kommunikation, die Administration oder andere Geschäftsbereiche. Mit technischem Verständnis, methodischem Knowhow und einer hohen Serviceorientierung sorgen Sie dafür, dass Ihre Kund/innen und Mitarbeitenden den Herausforderungen des digitalen Geschäftsalltags gewachsen sind.

Der Fachausweis eignet sich insbesondere für Personen mit kaufmännischem / betriebswirtschaftlichem Hintergrund.

Zeit für ein Upgrade?

Code deine Zukunft.
play
Der neue Fachausweis für Digital Enthusiasts.

Weiterbildung.

Die Vorbereitung auf die Berufsprüfung erfolgt in der Regel berufsbegleitend an einer privaten Ausbildungs- resp. Weiterbildungsstätte (meist 2-3 Semester) oder im Selbststudium.


Weiterbildungsanbieter

Finanzierung vorbereitende KursE (SBFI)

Modulbaukasten

Zukunftschancen.

  • Digital Officer
  • Backoffice Manager
  • Management Support
  • Transformationscoach
  • Zulassung zum eidg. Fachausweis Wirtschaftsinformatiker/in
  • Zulassung zum eidg. Diplom (ICT-Manager/in oder ICT Security Expert)
  • Zulassung oder Anrechnung für Studiengänge (BA/MA) oder Weiterbildungen (CAS/DAS/MAS) auf Hochschulstufe möglich (individuelle Abklärung mit der entsprechenden Bildungsinstitution empfohlen)

Zulassung.

Um abzuklären, ob Sie zur Prüfung zugelassen sind, wenden Sie sich bitte an examen.ch.


Die Gebühr für die Vorabklärung beträgt CHF 50.00.

Verlagspartner.

Hinweis: Das Dokument wird Ihnen per Mail zugeschickt.

Berufsprüfung.

Anforderung.

Damit Sie eine Berufsprüfung absolvieren können, müssen Sie in erster Linie Berufspraxis nachweisen. Die Dauer ist abhängig von Ihrer Vorbildung, wie zum Beispiel eine Berufslehre (EFZ) oder andere.


Vorbereitungskurse sind für die Zulassung zur Prüfung in der Regel nicht vorgeschrieben, in der Praxis jedoch unumgänglich.


Eine verbindliche Vorabklärung kann ausschliesslich über das Vorabklärungsportal getätigt werden.


Prüfungsgebühr:

CHF 2'900.-
+ Ausstellung Fachausweis CHF 50.-

Zulassungsbedingungen:

  • Abgeschlossene Lehre als Kauffrau/-mann EFZ, Informatiker/in EFZ, Mediamatiker/in EFZ oder ICT-Fachfrau/-mann EFZ + mind. 2 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT).


oder

  • Abgeschlossene Berufslehre mit Berufsmaturität, Fachmittelschule oder Gymnasium + mind. 3 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT).


oder

  • Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ + mind. 4 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT).


oder

  • Mindestens 6 Jahre Berufserfahrung in der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT).

Um abzuklären, ob Sie zur Prüfung zugelassen sind, wenden Sie sich bitte an examen.ch.


Die Gebühr für die Vorabklärung beträgt CHF 50.00.

Vorbereitung.

Erhalten Sie 50 % der Weiterbildungskosten zurück

Seit 2018 übernimmt der Bund bis zu 50 % der Kosten für vorbereitende Kurse auf eidgenössische Berufsprüfungen.

Weitere Informationen unter: Finanzierung vorbereitende Kurse (SBFI)

Vorbereitungskurs

Die Vorbereitung auf die Berufsprüfung erfolgt in der Regel berufsbegleitend an einer privaten Ausbildungs- resp. Weiterbildungsstätte (meist 2-3 Semester) oder im Selbststudium. Alle Weiterbildungsanbieter für diesen Abschluss finden sich unter:

Tertiärstufe

Höhere Berufsbildung

Eidg. Diplom (ED)
Höhere Fachschule (HF)

Hochschulstufe

Bachelor, Master (BSc, MSc)
Bachelor, Master (BSc, MSc)
Passerelle Berufspraktikum

Sekundarstufe 2

Berufliche Grundbildung

Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)
2-3-jährige Grundbildung für Pers. mit gym. Matura oder Erwachsene

Allgemeinbildende Schulen

Maturität
Fachmaturität

Obligatorische Schulzeit