Zum Inhalt
zur ICT Berufsbildung Startseite
Schliessen

Betriebsferien: Die Geschäftsstelle bleibt vom 19. Dezember 2022 bis 6. Januar 2023 geschlossen.


Fragen zur ICT-Berufsbildung?

FAQ
Telefon +41 58 360 55 50
ICT-Berufsbildung Schweiz
Waisenhausplatz 14
3011 Bern
Contact & Options +

Informatik­mittelschule.

Die Informatikmittelschule (IMS) ist einer Kantons-, Wirtschaftsmittel- oder Berufsfachschule angegliedert und dauert vier Jahre. Sie entspricht der beruflichen Grundbildung zum/zur Informatiker/in EFZ Fachrichtung Applikationsentwicklung, unterscheidet sich jedoch im zeitlichen Ablauf der Ausbildung.


Vollzeitschule mit Praktikum

Du besuchst während drei Jahren den Unterricht und schliesst die Ausbildung mit einem Praxisjahr in einem Unternehmen ab.

Nach erfolgreichem Abschluss erhältst du neben dem eidg. Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in Fachrichtung Applikationsentwicklung zusätzlich die Berufsmaturität Typ Wirtschaft. Die Informatikmittelschule richtet sich an leistungsstarke Schülerinnen und Schüler.


Informatiker/in EFZ Applikationsentwicklung

Konferenz der Informatikmittelschulen Schweiz KIMS

Anforderungen.

Du hast die Sekundarschule auf mittlerem bis oberem Niveau abgeschlossen und bist eine leistungsstarke Schülerin oder ein leistungsstarker Schüler. Du möchtest das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in EFZ in der Fachrichtung Applikationsentwicklung erlangen und hast grosses Interesse an Informatik und Wirtschaft. Zudem bist du nicht älter als 18 Jahre. Beachte: Es werden nur Bewerber/innen in die Klassen aufgenommen, die das 18. Altersjahr nicht vor dem 1. Mai des Eintrittsjahres vollenden. Je nach Kanton musst du ausserdem eine Aufnahmeprüfung bestehen. In dieser werden deine Kompetenzen in Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik getestet. Du musst eine Note von mindestens 4.0 erreichen, damit du die Prüfung bestehst.

Facts.

  • Vorbildung: Sekundarstufe oberes Niveau
  • Dauer der Ausbildung: 4 Jahre
  • Schule: 5 Tage/Woche (Vollzeitschule)
  • Überbetrieblicher Kurs: -
  • Berufsmaturität BM: integriert
  • Abschluss: Informatiker/in EFZ Applikationsentwicklung mit Berufsmaturität Wirtschaft & Dienstleistungen, Typ Wirtschaft

Ausbildung.

Die Ausbildung dauert vier Jahre. Die ersten drei Jahre besuchst du die Vollzeitschule. Während dem vierten Jahr absolvierst du ein Praktikum in der Informatikabteilung eines Unternehmens. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss erhälts du - nebst dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in Fachrichtung Applikationsentwicklung zusätzlich die Berufsmatura Typ Wirtschaft. Dies ermöglicht dir den prüfungsfreien Zugang zur Fachhochschule.


Weitere Informationen (KIMS)

IMS finden.

Setze dich mit der IMS in deinem Wohnkanton in Verbindung.

Adressensuche

Zukunft.

Nach der IMS stehen dir viele Weg offen:
  • Fachhochschule: Die Berufsmaturität ermöglicht den prüfungsfreien Zugang zu den Fachhochschulen. Nach dem Bachelorabschluss ist ein Anschlussstudium mit Masterdiplom möglich, das auch an einer Universität erfolgen kann.
  • Studium an einer universitären Hochschule (ETH/EPFL, Universität): Als IMS-Absolvent/in kannst du nach einem Vorbereitungsjahr (Passerellen-Lehrgang) an einer Universität ein Studium aufnehmen.
  • Höhere Fachschulen: Mittels eines Studiums an einer höheren Fachschule kannst du ein Diplom HF erlangen.
  • Eidg. Berufsprüfung: Nachdem du etwas Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du einen eidgenössischen Fachausweis erlangen, indem du eine Berufsprüfung ablegst. Welche das sind, erfährst du hier:
Weiterbildung

Tertiärstufe

Höhere Berufsbildung

Eidg. Diplom (ED)
Höhere Fachschule (HF)

Hochschulstufe

Bachelor, Master (BSc, MSc)
Bachelor, Master (BSc, MSc)
Passerelle Berufspraktikum

Sekundarstufe 2

Berufliche Grundbildung

Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)
2-3-jährige Grundbildung für Pers. mit gym. Matura oder Erwachsene

Allgemeinbildende Schulen

Maturität
Fachmaturität

Obligatorische Schulzeit