Zum Inhalt
zur ICT Berufsbildung Startseite
Schliessen

Fragen zur ICT-Berufsbildung?

FAQ
Telefon +41 58 360 55 50
ICT-Berufsbildung Schweiz
Waisenhausplatz 14
3011 Bern
Contact & Options +
Betriebsinformatiker EFZ

Betriebs­informatiker/in EFZ.

Hard- & Software
Projekt­management
Installationen
Hilfestellungen
Als Betriebsinformatiker/in EFZ verfügst du über eine breite Grundbildung in Informatik. Du kennst dich sowohl in der Systemtechnik als auch in der Softwareentwicklung aus.

Tipp: Schau dir auch die Berufe ICT-Fachmann/-frau EFZ und Informatiker/in EFZ mit Fachrichtung Applikationsentwicklung Plattformentwicklung an. Diese Ausbildungen wurden kürzlich aktualisiert und eröffnen dir ausgezeichnete Zukunftsaussichten.

Betriebs­informatiker/in EFZ

Film Betriebsinformatiker/in EFZ play

Aufgaben.

Je nach Firma, in der du tätig bist, entwickelst du unterschiedliche fachliche Schwerpunkte.

  • Du nimmst neue Geräte in Betrieb, installierst und konfigurierst Server, betreust Netzwerke oder bist mit der Weiterentwicklung von Programmen betraut.
  • Du stellst den Kunden- und Benutzersupport sicher.
  • Du durchleuchtest Probleme und erstellst Lösungsvorschläge mittels Informatikwerkzeugen.
  • Du stellst PC-Arbeitsplätze bereit, indem du Hardware und Software installierst, nimmst Server und ICT-Netzwerke (LAN, WLAN) in Betrieb, überwachst diese und entwickelst sie weiter.
  • Du sorgst dafür, dass Informationen geschützt sind und sicher verbreitet werden können

Anforderungen.

  • Gute Analysefähigkeit, vernetztes Denken
  • Technisches Geschick und Interesse für technische Trends
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Leistungen in naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern
  • Gute Schulnoten in Deutsch und Englisch von grossem Vorteil

Ausbildung.

Die Lehre als Betriebsinformatiker/in EFZ dauert in der Regel vier Jahre.


In den meisten Fällen schliesst du einen Lehrvertrag mit einem Betrieb ab und arbeitest dort vier Jahre. Der Betrieb ist verpflichtet, dich auszubilden. Neben der Arbeit im Betrieb besuchst du während der Ausbildung an zwei Tagen pro Woche die Berufsfachschule. Parallel besuchst du, verteilt über alle Lehrjahre, an 35 Tagen einen überbetrieblichen Kurs (üK). Bei sehr guten schulischen Leistungen kannst du parallel die Berufsmaturität absolvieren. Diese ermöglicht dir den prüfungsfreien Eintritt in die Fachhochschule.


Weitere Ausbildungsformen

Desktop

Für Lernende.

Hast du deine Lehre als Informatiker/in EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik vor 2021 begonnen? Hier findest du die Dokumente und Informationen für Lernende mit Ausbildungsbeginn vor 2021.
Auslaufende BiVo

ICT-Bildungs­landschaft.

öffnen
Hinweis: Das Dokument wird Ihnen per Mail zugeschickt.

Wie weiter nach der ICT-Lehre?

Als Betriebsinformatiker/in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis stehen dir überdurchschnittlich viele Wege offen. Informatikerinnen und Informatiker werden in Zukunft immer wichtiger. Du findest Stellen in allen Branchen. Zudem eröffnen sich dir vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.


Weiterbildungen

Deine nächsten Termine.

ICT-Regio­meisterschaften 2023

13.3.2023 – 18.3.2023
An den Regionalmeisterschaften treten schweizweit jährlich rund 250 ICT-Nachwuchstalente an und kämpfen um die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften ICTskills.
Details

WorldSkills 2022

9.10.2022 – 18.10.2022
An den WorldSkills treffen die besten jungen Berufsleute der Welt aufeinander.
Details

WorldSkills 2024

10.9.2024 – 15.9.2024
An den WorldSkills treffen die besten jungen Berufsleute der Welt aufeinander.
Details

Tertiärstufe

Höhere Berufsbildung

Eidg. Diplom (ED)
Höhere Fachschule (HF)

Hochschulstufe

Bachelor, Master (BSc, MSc)
Bachelor, Master (BSc, MSc)
Passerelle Berufspraktikum

Sekundarstufe 2

Berufliche Grundbildung

Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)
2-3-jährige Grundbildung für Pers. mit gym. Matura oder Erwachsene

Allgemeinbildende Schulen

Maturität
Fachmaturität

Obligatorische Schulzeit