Zum Inhalt
zur ICT Berufsbildung Startseite
Schliessen

Fragen zur ICT-Berufsbildung?

FAQ
Telefon +41 58 360 55 50
ICT-Berufsbildung Schweiz
Waisenhausplatz 14
3011 Bern
Contact & Options +

Cyber Security Specialist EFA.

2-3
Semester Vorbereitung
≥2
Jahre Berufs­erfahrung
50%
Kosten-Rückerstattung
eidgenössisch geprüft

Mit Sicherheit zum beruflichen Erfolg.


Als Cyber Security Specialist mit eidgenössischem Fachausweis (EFA) sind Sie Spezialist/in in allen Fragen rund um die Cyber Sicherheit in Unternehmen und in öffentlichen Institutionen. Sie analysieren aktuelle Bedrohungslagen, decken Schwachstellen auf und leiten Schutzmassnahmen ein. Sie führen kleinere Teams und übernehmen die Verantwortung für Teilprojekte.
Der Fachausweis weist Ihre Kompetenz im Bereich Cyber-Sicherheit aus, sichert Ihre Aufstiegschancen und bietet Ihnen neues, aktuelles Wissen für die Praxis.

Zeit für ein Upgrade?

Code deine Zukunft.
play

Weiterbildung.

Die Vorbereitung auf die Berufsprüfung erfolgt in der Regel berufsbegleitend an einer privaten Ausbildungs- resp. Weiterbildungsstätte (meist 2-3 Semester) oder im Selbststudium.

Die Schweizer Armee bietet einen Cyber-Lehrgang an, welcher im Rahmen der Rekrutenschule absolviert werden kann. Im Anschluss an den Lehrgang kann die Berufsprüfung zum Cyber Security Specialist mit eidg. Fachausweis absolviert werden.


Weiterbildungsanbieter

Finanzierung vorbereitende KursE (SBFI)

Modulbaukasten

Zukunftschancen.

  • ICT Security Operations Manager
  • ICT Security Incident Manager
  • Cyber Security Engineer
  • Zulassung zum eidg. Diplom (ICT-Manager/in oder ICT Security Expert)
  • Zulassung oder Anrechnung für Studiengänge (BA/MA) oder Weiterbildungen (CAS/DAS/MAS) auf Hochschulstufe möglich (individuelle Abklärung mit der entsprechenden Bildungsinstitution empfohlen)

Zulassung.

Ob Sie zur Prüfung zugelassen sind, können Sie hier abklären:
Zum Vorabklärungs­portal
Hinweis: Das Dokument wird Ihnen per Mail zugeschickt.

Berufsprüfung.

Anforderung.

Damit Sie eine Berufsprüfung absolvieren können, müssen Sie in erster Linie Berufspraxis nachweisen. Die Dauer ist abhängig von Ihrer Vorbildung, wie zum Beispiel eine Berufslehre (EFZ) oder andere.


Vorbereitungskurse sind für die Zulassung zur Prüfung in der Regel nicht vorgeschrieben, in der Praxis jedoch unumgänglich.


Eine verbindliche Vorabklärung kann ausschliesslich über das Vorabklärungsportal getätigt werden.


Prüfungsgebühr:

CHF 3'200.-

+ Ausstellung Fachausweis CHF 60.-

Zulassungsbedingungen:

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis im Berufsfeld der ICT + 2 Jahre Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit


oder
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Abschluss einer höheren schulischen Allgemeinbildung oder einen gleichwertigen Abschluss + 4 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der ICT (min. 2 davon im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit)


oder
  • Mindestens 6 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der ICT (min. 2 davon im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit)


oder
  • Abgeschlossener Cyber-Lehrgang der Armee und min. 1 Jahr Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit

Vorbereitung.

Erhalten Sie 50 % der Weiterbildungskosten zurück

Seit 2018 übernimmt der Bund bis zu 50 % der Kosten für vorbereitende Kurse auf eidgenössische Berufsprüfungen.

Weitere Informationen unter: Finanzierung vorbereitende Kurse (SBFI)

Vorbereitungskurs

Die Vorbereitung auf die Berufsprüfung erfolgt in der Regel berufsbegleitend an einer privaten Ausbildungs- resp. Weiterbildungsstätte (meist 2-3 Semester) oder im Selbststudium. Alle Weiterbildungsanbieter für diesen Abschluss finden sich unter:

Musterprüfung.

Die folgenden Musterprüfungen dienen dazu, einen Eindruck zu den verschiedenen Prüfungsteilen zu erhalten und sind nicht als Übungsprüfungen zu betrachten.

Prüfungstermine.

Berufsprüfung Cyber Security Specialist 2022

14.11.2022 – 18.11.2022
Hier finden Sie alle relevanten Informationen zur Prüfung.
Details

Tertiärstufe

Höhere Berufsbildung

Eidg. Diplom (ED)
Höhere Fachschule (HF)

Hochschulstufe

Bachelor, Master (BSc, MSc)
Bachelor, Master (BSc, MSc)
Passerelle Berufspraktikum

Sekundarstufe 2

Berufliche Grundbildung

Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)
2-3-jährige Grundbildung für Pers. mit gym. Matura oder Erwachsene

Allgemeinbildende Schulen

Maturität
Fachmaturität

Obligatorische Schulzeit