Mediamatiker/in EFZ

Neue Medien erfordern neues Wissen. Im Zeitalter von Web 2.0, Facebook, Youtube & Co. sind Experten gefragt, die sowohl über Informatik- als auch über Design- und Kommunikationswissen verfügen. Als Mediamatiker/in bist du DER Profi, wenn es um das Produzieren und Verwenden von Multimedia geht. 

Facts & Figures

Dauer der Lehre4 Jahre
SekundarstufeA/B
Berufsschule (variiert) 1-2 Tage/Woche
Überbetrieblicher Kurs26 Tage verteilt auf alle Lehrjahre
Berufsmaturität BMmöglich
Wichtige FähigkeitenKreativität
Interesse an Multimedia
Show more mehr

Anforderungen

Als zukünftige/r Medimatiker/in werden von dir viele verschiedene Eigenschaften erwartet. Eine deiner Kernkompetenzen ist der Bereich der Kommunikation. Daher ist es wichtig, dass du Freude am Umgang mit Menschen hast, seien es externe Kunden oder interne Mitarbeiter. Zudem solltest du ein Flair für Englisch sowie für eine zweite Landessprache haben. Dir fällt es nicht schwer, auf andere Menschen zuzugehen. Weil man als Mediamatiker/in als Drehscheibe zwischen Kreativität, Kommunikation, Informatik und Betriebswirtschaft tätig ist, ist vernetztes Denken sehr wichtig. Du hast zudem grosses Interesse an neuen Technologien und Kommunikationsformen und willst wissen, wie man diese in verschiedenen Bereichen sinnvoll einsetzten kann. Ausserdem sind gute Noten in allen Fächern auf Niveau Sekundarstufe von grossem Vorteil.

Ausbildung

Die Lehre als Mediamatiker/in dauert vier Jahre. 

In den meisten Fällen schliesst du einen Lehrvertrag mit einem Betrieb ab und arbeitest dann vier Jahre für diesen. Der Betrieb ist verpflichtet, dich auszubilden. Neben der Arbeit im Betrieb besuchst du in der Regel während der vierjährigen Ausbildung an zwei Tagen pro Woche die Berufsfachschule - im letzten Lehrjahr während einem Tag. Parallel dazu besuchst du fünf überbetriebliche Kurse. Ausserdem besteht die Möglichkeit die Berufsfachschule mit der Berufsmaturität technischer oder kaufmännischer Richtung zu verbinden. Dies ermöglicht dir den prüfungsfreien Eintritt in die Fachhochschule. 

Wenn du bereits das Gymnasium oder eine andere Berufslehre abgeschlossen hast, gibt es die Möglichkeit eine verkürzte berufliche Grundbildung in der Informatik zu absolvieren. Weitere Informationen findest du hier. 

Aufgaben

Du erfüllst Aufgaben in der Gestaltung, im Design, im Marketing, in der Kommunikation oder in der Projektentwicklung. Du bereitest Informationen fürs Internet und für neuen Medien auf und erstellst Bildmaterial, Videos, Musik, Texte sowie Tondokumente und bindest diese ein. Dazu verwendest du Informatikwerkzeuge wie HTML, CSS, Javascript, Photoshop, Flash und Datenbanken. Ausserdem entwickelst und gestaltest du Inhalte für Präsentationen, Flyer und Prospekte und stehst mit Druckereien, Informatikfirmen, Medien, Verlagshäusern sowie internen und externen Kunden im Kontakt. 

Zukunft und Weiterbildung

Mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Mediamatiker/in stehen dir überdurchschnittlich viele Wege offen. Mediamatikerinnen und Mediamatiker werden in Zukunft immer wichtiger. Dank deiner breiten Ausbildung findest du Stellen in allen Wirtschaftszweigen. Du kannst im Multimedia-Management, in der Kommunikation, im Verkauf oder Marketing deinen Platz finden oder dich weiterbilden.

Es eröffnen sich auch vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier nur zwei Beispiele:

Ausserdem sind viele andere Spezialisierungen möglich. Du kannst dich z. B. im Bereich Marketing vertiefen oder generell im Bereich Betriebswirtschaft.
In der Weiterbildungsdatenbank der Schweiz findest du sicher ein für dich passendes Angebot.

 

 

Show more mehr